zyankali.info

Zyankalikapsel

In vielen Filmen sind Zyankalikapseln als Mittel zum Suizid sehr beliebt. Leider ist das nicht nur in Filmen so. Mittlerweile kann man im Internet Zyankalikapseln oder auch reines Zyankali kaufen.

Wie wirken Zyankalikapseln im Menschen?

Die orale Einnahme einer Zyankalikapsel ist tödlich. Löst sich die Schicht der Zyankalikapsel auf und kommt das Zyankali in Kontakt mit der Magensäure, entsteht die hoch toxische Blausäure. Die Blausäure verhindert, dass die roten

Die Einnahme einer Zyankali-Kapsel ist tödlich

Die Einnahme einer Zyankali-Kapsel ist tödlich

Blutkörperchen, als das Hämoglobin, weiterhin Sauerstoff aufnehmen und durch den Körper transportieren kann. Des Weiteren greift es die Zellen an, dass sie keinen Sauerstoff mehr aufnehmen können. Das bedeutet, dass immer weniger Sauerstoff im Kreislauflaufsystem ist, bis es irgendwann zu Erstickungsanfällen, bis hin zur Bewusstlosigkeit und letztendlich zum Kreislaufstillstand kommt. Gelangen die Dämpfe des Kaliumcyanids in die Lunge des Menschen, gelangt der giftige Stoff Blausäure viel schneller in den gesamten Organismus. Dadurch kann der beschrieben Vorgang viel schneller von statten gehen.

Wie wird Kaliumcyanid hergestellt?

Die Herstellung von Kaliumcyanid darf nur unter sehr strengen Sicherheitsbestimmungen und nur unter sehr großen Sicherheitsvorkehrungen geschehen. In der Industrie wird Blausäure genommen und mit Kalilauge neutralisiert. Nach der Verdampfung bleibt das reine Kaliumcyanid zurück. Dies sind kleine, farblose Kristalle, welche stark nach Bittermandel riechen. Nur wenige Menschen sind in der Lage, den unangenehmen Geruch der Bittermandel wahrzunehmen. Die Herstellung ist außerdem auch durch die Reduktion von Kaliumcyanat möglich. Voraussetzung hierfür sind allerdings sehr hohe Temperaturen. Jedoch kann in dem Fall vermieden werden, dass mit Blausäure gearbeitet wird. Bei der Herstellung von Kaliumcyanid muss darauf geachtet werden, dass weder die Haut damit in Kontakt gerät, noch dass Dämpfe eingeatmet werden.

Eigenschaften von Kaliumcyanid

Zyankalikapseln sind damit nicht nur gefährlich für denjenigen, der sie zu sich nimmt, sondern auch für diejenigen, die dem Bewusstlosen helfen wollen, denn der Mensch schwitzt das Kaliumcyanid bzw. die Blausäure durch die Poren aus. Berührt nun ein anderer diesen Menschen, kommt er ebenfalls mit diesem Stoff in Kontakt und vergiftet sich. Der ursprüngliche Verwendungszweck von Kaliumcyanid, war die Goldgewinnung.